Artikel
0 Kommentare

Rewe bietet Ratsherrn und andere Craft Biere

Craft Biere werden immer beliebter und beliebter. Auch wenn die Masse in Deutschland immer noch lieber die Industrie-Brühe aus großen Kesseln trinkt, so treten Craft Biere von kleineren Brauereien immer stärker in den Vordergrund. Das sich dieses Geschäft auch lohnt, zeigt Rewe schon seit Langem. Nachdem der Discounter bereits einige Sorten von Braufactum führt, folgen nun weitere Biere aus dem hohen Norden und außerhalb Deutschlands.

Heute bin ich durch den Rewe Markt im Dresdner Seidnitz Center geschlendert und blieb überrascht im Getränke-Bereich stehen. Nachdem der Discounter bereits sämtliche Biere von Störtebecker im Angebot hatte, ziehen nun auch andere Brauereien ein. Eine besondere Aufmerksamkeit bekamen dabei vier Kästen Bier, auf denen groß der Name “Ratsherren” prangte. Anfangs war ich wirklich verwirrt, denn damit hätte ich niemals gerechnet. Doch tatsächlich führt der Rewe Markt im Dresdner Seidnitz Center nun auch die Craft Biere aus Hamburg.

Als wäre das nicht genug, standen im Regal auch noch einige andere fremde Biere, die auch ich noch nicht kannte. Überwiegend handelte es sich dabei um belgische Gerstengetränke, aber auch um einige Biere aus Brasilien und anderen Ländern.

Craft Biere werden immer beliebter, da sie nicht den typischen Einheitsgeschmack bieten, wie Becks, Radeberger oder andere Industriesuppen. Die kleinen Brauereien verwenden oftmals hochwertigere Zutaten und andere Hopfenarten, wodurch leichte Fruchtnoten zum Vorschein kommen. Brauereien, die eine geringe Menge produzieren, nennen ihre Biere “Craft Beer” oder auch “handgemachtes Bier”.

Ich kann euch empfehlen, einmal verschiedene Biere auszuprobieren, denn jedes schmeckt anders. Ob Ratsherren, Hopfenstopfer oder Maisels & Friends, ihr werdet begeistert sein!

Euer Buja

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.